• Einzigartige Weine Pfälzer Jungwinzer
  • Regional - Nachhaltig - Fair
  • Keine Versandkosten ab 12 Flaschen (Erzeuger unabhängig)
  • JuSchG: Bestellung ab 18 Jahren
  • Unsere Heimat: Die Pfalz
  • Einzigartige Weine Pfälzer Jungwinzer
  • Regional - Nachhaltig - Fair
  • Keine Versandkosten ab 12 Flaschen (Erzeuger unabhängig)
  • JuSchG: Bestellung ab 18 Jahren
  • Unsere Heimat: Die Pfalz

Yvonne Libelli & Martin Lucas

Das Weingut Margarethenhof liegt in Forst an der Weinstraße, Mitten in der Pfalz. Das Weingut ist ein Familienbetrieb, in dem sich schon immer alles um die Arbeit in den Reben, der Natur und um die Pfalz gedreht hat. Weinbau spielt schon seit Generationen eine große Rolle in der Familie.

Großvater Günther Lucas begann etwa 1950, gemeinsam mit seiner Mutter Margaretha, die erzeugten Trauben nicht nur zu verkaufen sondern auch selbst weiter zu verarbeiten und den eigenen Wein auf die Flasche zu füllen. Was im Stammhaus in der Wahlshöhlstraße in Forst in kleinem Stil im Keller begann, war schnell erfolgreich und wuchs heran. Die Aussiedlung in den jetzigen Standort im Wiesenweg war deshalb 1976 ein notwendiger Schritt um mehr Platz zu haben.

Seit 1989 führte Sohn Franz gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth mit viel Leidenschaft und Herzblut den Betrieb, der mittlerweile auf 17 ha Rebfläche gewachsen ist. Mit den Kindern Yvonne und Martin steht seit 2011 schon die vierte Generation Winzer in den Startlöchern, die zum Sommer 2019 den Betrieb final übernommen hat und diesen nun gemeinsam weiterführt. Beide sind durch Lehre und Studium hierfür bestens ausgebildet.

Im November 2018 wurden Martin und Yvonne vom Vinum Weinguide zur „Entdeckung des Jahres 2019“ ausgezeichnet. Vom Falstaff Weinguide wurden sie zum „Newcomer des Jahres 2020“ nominiert.

Der Weinort Forst ist bekannt für seine herausragenden Rieslinglagen. Klar, dass auch im Weingut Margarethenhof zum Großteil Riesling angebaut wird. Unter den besten Forster Lagen sind bekannte Namen wie: Ungeheuer, Pechstein, Jesuitengarten und Musenhang. Das warme Klima der Pfalz und die Forster Weinbergslagen sind die beste Voraussetzung für ausgezeichnete Weine. Ziel der Arbeit der beiden Winzer ist es, hochwertige Trauben zu erzeugen und deren Qualität beim Weinausbau und während der Reife im Keller zu erhalten.

Um das Terroir ideal herauszuarbeiten, braucht man perfektes Lesegut und eine optimale Pflege der Weinberge. Das ganze Jahr über sind die beiden Winzer hierfür oft in ihren Weinbergen unterwegs. Das beginnt bereits im Winter beim Rebschnitt und ist vor allem im Frühjahr und Sommer viel Handarbeit, gerade in den besten Lagen. Hier wird die Menge gezielt reduziert und die Trauben werden bereits im Weinberg von Hand selektioniert und geerntet, schonend ins Weingut transportiert und weiterverarbeitet.

Seit 1999 arbeitet das Weingut Margarethenhof nach den Richtlinien des kontrolliert umweltschonenden Weinbaus in Rheinland- Pfalz. Das bedeutet, die Artenvielfalt in den Weinbergen zu erhalten und den Weinberg als Lebensraum vieler Pflanzen und Insekten zu schützen. Grundlagen hierfür sind eine artenreiche Begrünung, eine kontrollierte Düngung mit Stallmist und eigenem Kompost, die Förderung von Nützlingen im Weinberg sowie regelmäßige Kontrollen. Somit werden mit möglichst wenig Pflanzenschutz, stattdessen mit einer luftigen Laubwand und einer lockeren Traubenstruktur gesunde Trauben erzeugt.

Die Weißweine, allen voran die spritzigen Rieslinge, werden im Edelstahltank ausgebaut. Um die Aromen der Trauben und die Frische des Weins zu erhalten, kontrollieren wir die Gärtemperatur unsere Weißweine und achten darauf, diese möglichst wenig zu Pumpen. Die Rotweine werden von Hand geerntet, die Beeren von den Stielen getrennt und in Maischegärtanks vergoren. Während der Maischegärung wird die Rotweinmaische täglich zwei bis drei mal untergestoßen, um Aromen und Farbe aus den Beerenschalen zu extrahieren. Nach der Gärung und dem Pressen der Maische reifen die Rotweine bis zur Trinkreife traditionell in Holzfässern, die noch von Opa Günther aus der Anfangszeit des Weinguts stammen. Geduld ist wichtig beim Erzeugen guter Weine. Man darf nichts überstürzen, alles will gut geplant und wohlüberlegt sein. Das Ziel der beiden Winzer ist es, möglichst gute Trauben zu erzeugen und deren Qualität während Weinausbau und Reife zu erhalten.